Der philosophische Genitiv

von Boris Pfeiffer und Alexander Bichler

Der alte Freund Alexander, genannt Axel, einst direkt gegenüber Nachbar am Ludwigkirchplatz, nun fröhlicher Einsasse in der Pariser schräg über die Uhland, las „Gedicht im Anblick des Sonnenaufgangs über Bogotà“ und schrieb:

Dein Gedicht, lieber Boris, dein so wunderbar anthroposophisches – ich will da nur über das Wort „manipulieren“ stolpern, über diesen Terminus genauer. Mag ja sein, dass du ganz bewusst ihn so setzt, dass man drüber stolpern soll.
Wenn nicht – wie wäre es mit „sich bemächtigen“? Der davon dirigierte Genitiv würde sich rein musikalisch auch gar nicht schlecht machen.

Das ist die Freude mit den Philosophen: Sie schwofen mit ihren Dichtern im Genitiv. Dank, Axel, Dir. ich sollte nun wirklich deine Bücher endlich neu auflegen, nicht wahr?

Gedicht im Anblick des Sonnenaufgangs über Bogotá, erneut

Heulende, greinende Geister,

die versuchen, sich der Windrichtung zu bemächtigen,

des Meers und der Städte und jeden Bewohners. 

Die eindringen wollen in alles Lebendige

und jeden Lebenden, dessen Weg sie 

nahe genug kreuzen, um seine Bahn

in ihren Bann zu schlagen und ihn 

mit sich zu ziehen in ihre einsamen Dunkelheiten,

in ihre Missgunst und ihre Verachtung. 

Wenn ich sie sehe, in meinem zerknitterten

Hemd, in der Hand die silberne Gabel mit

ihren abgeknickten Zinken, leuchtet mein Herz

hell wie die Früchte und Pflanzen, steigt

mein Blick zur Sonne, die sich über den Rand

der Berggipfel und der Stadt erhebt,

wo sie die Dunkelheit vertreibt und den Winden

Anlass bietet, sich frei zu entfalten

wie auch den Seelen und allem Lebendigen.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands (er schreibt z.B. mit großer Freude die Drei ??? Kids) und Gründer des Verlags Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien dort zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedicht- und Bildband für Erwachsene Lockdown – ein C-Movie. Vier große Gedicht- und Bildbände sind in Arbeit. Erste Ausschnitte finden sich hier. Seit Ende 2021 erscheint bei Harper & Collins sein neues vierbändiges Werk für Kinder SURVIVORS.

Alexander Bichler, geboren 1949 in München, lebt seit 1967 in Berlin. Studium der Philosophie, Ökonomie und Italianistik. Sein erster Miniaturenzyklus, 1988 unter dem Titel Aus Italien erschienenen, stieß seinerzeit auf erhebliche Beachtung. Seine neuesten Miniaturen „Frühlingspartiten“ gehören zu den Lieblingswerken von Boris Pfeiffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.