Über die Engpässe

von Boris Pfeiffer

Auf der Suche nach Eis stehen wir sonntagnachmittags zuerst in der Uhlandstraße im Süßigkeitenladen. Doch der ist ausverkauft. Lieferengpässe. Die Tankstelle fällt uns ein. Auch dort: Nichts. Alles vorbei. Lieferengpässe. Wir fahren zum Kudamm. Dort gibt es alles aus riesigen Töpfen. Und auch abgepackt in den Kühlfächern. Wir wählen aus den Kühlfächern. Jeder darf drei große Becher. Meine Frau wählt nur einen. Deswegen wähle ich acht. So haben wir unsere fünf zusammen. Der Verkäufer ist ein junger Berliner Typ. Er freut sich über den Kundenbesuch. „Man“, sagt er. „Ihr habt ein großes Kühlfach zuhause. Aber, ehrlich, im Supermarkt ist es ein bisschen billiger.“ „Bei euch ist es schöner“, sagen wir. „Ja“, stimmt er zu. „Bei uns gibt es auch Sorten, die es sonst nicht gibt. Und ihr könnt auch alle probieren.“ Tun wir. Dann packt er uns alles ein. „Und weiter so entspannt bleiben!“, ruft er uns zum Abschied zu. Werden wir.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands (er schreibt z.B. die Drei ??? Kids) und Gründer des Verlags Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien dort zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedicht- und Bildband für Erwachsene Lockdown – ein C-Movie. Ende September 2021 erschien bei Harper & Collins der erste Band seiner neuen Kinderbuchreihe SURVIVORS, im Januar 2022 der zweite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.