Peripetie

von Boris Pfeiffer

Gestern lagen Briefe für vier verschiedene Nachbarn bei mir im Briefkasten. Noch dazu aus einem der anderen Aufgänge. Einer war außerdem für die Kneipe. Den habe ich zuerst rüber gebracht, denn die Kneipe hat fast immer offen. Die Tochter der Wirtin, die den Laden vor einiger Zeit als neue Wirtin übernommen hat (auch wenn ihre Mutter tatkräftig dabei bleibt und mir mit ihren morgendlichen Kommentaren stets den Tag berlinerisch wohlwollend mit Herz und Schnauze versüßt), nahm ihn dankend entgegen: „Und dann bekommt man zu hören, man habe die Rechnung nicht bezahlt, dabei bekommt man sie erst gar nicht!“ – Ich bot mich an, ihr die nächste dann gleich zu bezahlen. Gute Beziehungen zur Wirtin sind lebenspendend und herzerfrischend, finde ich. – Die weiteren Briefe mussten hinter eine verschlossene Haustür. Ich hatte keine Lust zu klingeln. Ich dachte mir, wenn ich in die Gegensprechanlage sage: „Post für sie!“ um eine nicht sehr postbringende Uhrzeit, hielte man mich für einen Tunichtgut. Passiert ja jetzt oft, dass solche mit faulen Ausreden klingeln. Und dann hätte ich mich erklären müssen und und und … Aber zum Glück war der Brief obenauf für die Frau des Nachbarn, den ich in der Mülltonne kennengelernt hatte, weil er auf dem Papierberg stand und ihn niedertrat, um PLatz zu schaffen für seinen Papiermüll. Er leß mich dann rein, und ich konnte die restlichen Briefe auf die Kästen stellen. Heute morgen nun, nach dem Einkaufen für morgen früh, weil da kommt Arne und ich will ihm ein ordentliches Frühstück bereiten, kam ich mit Blumen und Tüten bepackt an meine Haustür, keine Hand frei für den Schlüssel. Da steht der Nachbar vor der Tür, springt hinzu und schließt mir die Tür auf (wir haben alle denselben Hausschlüssel, weil einige vorne über die Straße in den Hof gehen müssen, um zum Beispiel in die Mülltonnen zu klettern …) „Ab jetzt bringe ich Ihnen immer die Post!“, rufe ich. Glücklicher, glücklicher Morgen!

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands (er schreibt z.B. die Drei ??? Kids) und Gründer des Verlags Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien dort zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedicht- und Bildband für Erwachsene Lockdown – ein C-Movie. Ende September 2021 erschien bei Harper & Collins der erste Band seiner neuen Kinderbuchreihe SURVIVORS, im Januar 2022 der zweite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.