Anders, Christian

von Erwin Grosche

Kennen Sie den Karatefilm von Christian Anders mit Dunja Raiter in der Hauptrolle? „Die Brut des Bösen“ ist ein Trashfilm erster Güte, zumal Anders sich in dem Film synchronisieren ließ. Kein anderer Schlagersänger schaffte es, nicht nur zur Kunstfigur zu werden, sondern sich auch noch eine eigene Parallelwelt zu erschaffen. Er hatte nichts ausgelassen, um das Anderssein immer wieder ins rechte Licht zu rücken. Kein Wunder, dass er später Guru geworden ist und durch Aussagen auffiel, die als Beweis gelten konnten, dass das dauernde Entfernen von der Wirklichkeit böse Folgen haben kann.

Der Autor, Schauspieler, Kabarettist und – nicht zu vergessen ! – Paderborner Erwin Grosche, in jedem seiner Fächer ein herz- und kopferreichender Meister, veröffentlicht im Verlag Akademie der Abenteuer als nächtes Buch den Gedichtband „Das ist nicht so, das ist ganz anders“. Die umwerfenden farbigen Holzschnitte dazu stammen von Hans Christian Rüngeler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.