Zwei Menschen

von Boris Pfeiffer

Gegen Ende des Trainings kommt eine kleine mongoloide Frau in die Badmintonhalle. Sie geht auf den Platz unserem gegenüber, zieht sich ihre Sportsachen an und beginnt sich ein wenig aufzuwärmen. Aus der Ferne betrachtet reicht sie mir vielleicht gerade bis zur Brust. Nachdem sie sich in der Halle akklimatisiert hat, , wendet sie sich mir und meinem Trainingspartner zu. Mir zuerst, weil ich ihr näher stehe. Er speilt mir die Bälle zu, ich laufe. Es ist anstrengend, ich habe viel zu tun: den Ball erlaufen, ihn saubere dorthin spielen, wo er hin soll, fehlerfreie Wiederholungen. Und plötzlich höre ich bei jedem Schlag, der mir gelingt, ihre Rufe: „Ah! Oh! Ja!“ Es ist , als würde sie jeden gelungenen Schlag, den ich ausführe, vor mir erspüren. Sie freut sich an allem, was mir gelingt. Sie freut sich, wenn ich etwas kann. Sie spiegelt nicht einfach nur mir meine Emotionen, sie wirft sie zu, noch ich selbst sie erfasst habe. Ich höre sie, aber es dauert auch, bis ich sie erfasse. Sie ist wie ein Geschenk der Götter, wie ein Rauschen im Wind.  Noch ehe ich weiß, was ich getan habe, freut sie sich schon daran. Wie es wohl wäre, wenn sie jeden Tag hier in der Halle, wäre wenn ich spiele? Ich wüsste im Voraus, was ich tue. Ich würde mich glücklich schätzen.
Nachdem wir das Training beendet haben, sieht sie mir aufmerksam zu, wie ich mich ausdehne. Dann macht sie meine Bewegungen mit. Sie ist wirklich klein. Man könnte sagen, sie hat einen verwachsenen Körper. Aber ihre Augen leuchten. Sie strahlen. Sie strahlt eine sehr warme Liebe aus. Wir machen ein paar Übungen zusammen, dann beuge ich mich mit einem Arm zu den Knöcheln hinab und hebe den anderen über die Rippen, dehne sie auf. Die Bewährung ist ihr zu komplex und sie macht sie nicht mit. So verabschieden wir uns. Ich dankbar für das, was ich erlebt habe. Sie vielleicht auch.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands, sein Werk in viele Sprachen übersetzt. Im Verlag Akademie der Abenteuer erscheint seine (dem Verlag den Namen gebende) Buchreihe um die Magie des Wissens und die Macht des Geldes Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedichtband Lockdown – ein C-Movie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.