Vor der Apotheke

von Boris Pfeiffer

Aus der Apotheke kommt ein alter Mann. Er hat buschige Augenbrauen, trägt eine Brille und hat zerzaustes Haar. Er wendet sich um und sieht einer Frau entgegen, die an einem Rollator langsam den Bürgersteig in Richtung Apotheke herankommt. Sie hat langes rotes Haar und einen roten Mantel an.
„Nun komm, komm, komm!“, ruft er ihr zu. Sie behält ihren Schritt bei, sie kann nicht an Tempo zulegen.
„Nun komm, komm, komm! Weiter!“
Ein jüngerer Mann im Blaumann kommt den beiden entgegen. Sie scheinen sich zu kennen. „Na, nicht so hetzten, junger Mann“, ruft er dem Alten zu.
Der wendet sich ihm zu und sagt mit brüchiger Stimme: „Is numa nich so einfach, dit Leben. Is numa nich so einfach.“
„Dit is normal“, meint der im Blaumann.
Der Wortwechsel hat der Frau Zeit verschafft, zu ihrem Mann zu gelangen.
Dann gehen sie jeweils in ihre Richtungen weiter.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands und Gründer des Verlags Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien dort zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedicht- und Bildband für Erwachsene Lockdown – ein C-Movie. Ende September 2021 erschien bei Harper & Collins der erste Band seiner neuen Kinderbuchreihe SURVIVORS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.