Unbekannte

von Boris Pfeiffer

Aaron, Goldi, Silber und Sterni sind Wesen, die ihr vielleicht nie näher kennenlernen werdet. Ihre Geschichte haben mir Quentin und Karl mitgegeben. Heute habe ich sie gelesen. Jetzt lebt sie in mir. Jeder Autor, jeder, der Geschichten schreibt, jede Autorin, all diese menschlichen Geister erhoffen sich, dass ihre Bilder und Züge mitgefühlt und wahrgenommen werden, dass sie uns andere erreichen. Nicht alle tun das. Geschichten können verloren gehen, untergehen, nicht wertgeschätzt werden. Egal aus welchen Gründen. Das gehört dazu. Für jeden von uns. Niemand kann den anderen beweisen, dass die von ihr oder ihm oder ihnen erzählte Geschichte vor den Augen und in den Herzen wird bestehen können. Die Vergänglichkeit ist eine Kraft an sich. Persönlich bin ich dafür dankbar. Denn wer will für immer bleiben? Unsere Reise in der Zeit ist zugleich unsere Reise in die Unendlichkeit. Dann wissen wir, dass wir ankommen werden dort, in dem aus dem weiblichundmännlichundlängstdarüberhinausseienden Lebendigen. Aber ihr müsst diesem Gedanken natürlich nicht zustimmen.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands (er schreibt z.B. mit großer Freude die Drei ??? Kids) und Gründer des Verlags Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien dort zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedicht- und Bildband für Erwachsene Lockdown – ein C-Movie. Vier große Gedicht- und Bildbände sind in Arbeit. Erste Ausschnitte finden sich hier. Seit Ende 2021 erscheint bei Harper & Collins sein neues vierbändiges Werk für Kinder SURVIVORS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.