Neujahrsbühne

von Boris Pfeiffer

Diskontinuierlich, widersprüchlicher als er selbst es je zu ahnen wagen wird, jedem Spiegelbild ausweichend und aus seiner Starrheit eine Lanze bildend, um sie zu schwingen gegen das, in dem er sich zu unrecht zu erkennen meint: den anderen, die Fehler des anderen, dessen Unachtsamkeit, dessen falschen Willen, dessen falsche Meinung, dessen  Behauptungen, dessen Dasein. Unverknüpfbar mit dem Leben des anderen wie ein Skorpionstachel mit einer Erdbeere. Der Diskontinuität ausgesetzt, der Rechthaberei, der Besserwisserei, der Machthaberei. Heute Nacht aber hörte ich ein Mädchen, fast noch ein Kind, das von Armut sprach auf einer Neujahrsbühne inmitten der von Klimastürmen umtosten Erde, Trockenheit, Überschwemmungen. Sie war wie Sterntaler. Wenn wir den Himmel erreichen könnten.  

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands (er schreibt z.B. die Drei ??? Kids) und Gründer des Verlags Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien dort zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedicht- und Bildband für Erwachsene Lockdown – ein C-Movie. Ende September 2021 erschien bei Harper & Collins der erste Band seiner neuen Kinderbuchreihe SURVIVORS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.