KUCHENGENUSS

von Erwin Grosche

Es ist wichtig, dass man beim Kuchengenuss nicht nur schwach ist. Der Kuchen muss spüren, dass man genau weiß, was man tut. Eine gewisse Härte macht gerade den Verzehr von Blätterteighörnchen zu einem Schuldbekenntnis: „Ich bin ein sündiger Mensch“, sagt der Blätterteigverzehrer. „Im Grunde stehe ich nur im Weg.“ So zersplitter das Blätterteighörnchen mit einem schlechten Gewissen. So wird der Genuss verzeihbar. Man erzählt sich, dass Angela Merkel vor dem Treffen mit Putin immer ein Blätterteighörnchen gegessen hat. So war sie ihm moralisch überlegen. Putin selbst aß Puddingteilchen. Alles Unglück dieses Welt entsteht im Grunde durch eine falsche Ernährung. 

Der Autor, Schauspieler, Kabarettist und – nicht zu vergessen ! – Paderborner Erwin Grosche, in jedem seiner Fächer ein herz- und kopferreichender Meister, veröffentlicht im Verlag Akademie der Abenteuer als nächtes Buch den Gedichtband „Das ist nicht so, das ist ganz anders“. Die umwerfenden farbigen Holzschnitte dazu stammen von Hans Christian Rüngeler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.