Kleiner Regen

von Boris Pfeiffer

Es sind winzige, zarte Tropfen. Sie erinnern mich an meine Kindheit, als ich im Wald hinter dem Haus meiner Großeltern unterwegs war, herumstromerte, spielte, die Felsen bewunderte, die Bäume, Pilze ansah, Stöcke schnitzte, Kuhfladen jagte, den verfallenen Heuschober umschlich und ihn zugunsten des Waldes wieder aufgab, ein weniger interessantes Objekt konnte es kaum geben, Äpfel vom Boden auflas, Rüben schnitt, Möhren aus der Erde zog, Stachelbeeren aß, Johannisbeeren, zu den Bienen ging, in den Birkenwald, in den hohen Laubwald. Der kleine Regen war fast wie Luft, er fiel auf die Blätter, leise rieselnd, ein stetes, wohlklingendes Geräusch, eine Erfrischung, das Wachsen befördernd, das Leben.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands (er schreibt z.B. mit großer Freude die Drei ??? Kids) und Gründer des Verlags Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien dort zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedicht- und Bildband für Erwachsene Lockdown – ein C-Movie. Vier große Gedicht- und Bildbände sind in Arbeit. Erste Ausschnitte finden sich hier. Seit Ende 2021 erscheint bei Harper & Collins sein neues vierbändiges Werk für Kinder SURVIVORS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.