Die Kraft von Wurst und Käse

von Boris Pfeiffer

Er ist hager und liebt seinen Job. „Warten Sie nur gerade eine Moment, ich ziehe mir erst meine Arbeitshände an!“ Er streift sich ein paar schwarze Gummihandschuhe über. „Arbeitskittel, Arbeitsschürze gibt es schließlich auch! Und Handschuhe, gerade beim Essen, das finde ich …“ Er schüttelt den Kopf. „Was darf es sein? Der Holsteiner Katenschinken, geräuchert über Buchenholz? Besserschmeckendes Holz finden Sie nicht.“ Er reicht eine Scheibe hinter dem Tresen hervor. „Aber schnell hinter der Maske verschwinden lassen, drehen Sie sich zur Kühlvitrine, dann bemerkt Sie niemand. – Und, ja? Ich habe nicht zu viel versprochen! Das Bündner Fleisch, 100 Gramm? Dicker oder feiner?“ Er schneidet es dann hauchdünn. Es werden 106. „Da kann ich noch was machen!“ Er tariert die Waage aus und plötzlich zeigt sie 100 glatt. „Ein bisschen was ist immer drin!“ Er lächelt verschmitzt. Seine Gedanken eilen zu Mozzarella, Brot, der richtigen Zeit zum Aufbacken von Brötchen, der richtigen Menge Wasser in der Handfläche, um die Brötchen vor dem Aufbacken einmal damit zu streicheln und sie perfekt kross zu bekommen, zu allem, was einen Sonntagmorgen mit Gästen schöner machen wird. Er sitzt mit einem am Tisch ohne aufdringlich zu sein, er nimmt sich Zeit, er gibt sich seiner Tätigkeit hin – und am Ende hält er dem Kunden sogar die Tür auf. Ein echter Berliner Junge.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands, sein Werk in viele Sprachen übersetzt. Im Verlag Akademie der Abenteuer erscheint seine (dem Verlag den Namen gebende) fantastische Buchreihe um die Magie des Wissen und die Macht des Geldes Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedichtband Lockdown – ein C-Movie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.