Al telefono con mio nipote / Am Telefon mit meinem Neffen

von Maria Giovanna Tassinari

Sabato sull’ora di pranzo. Mentre parlo al telefono con mia madre, sento sullo sfondo la voce di Michele, mio nipote. Michele, il fratello di Teresa, ha quattordici anni.

Io: “Chi c’è con te, Michele?”

Mia madre: “Sì, aspetta che te lo passo.” [A Michele] “Michele, vuoi salutare la Giovi?”

Silenzio.

Io: “Ciao Michi! Come va la vita?”

Silenzio.

Lui: “Bene.”

Io: “Sei appena tornato da scuola?”

Silenzio.

Lui: “No, il sabato usciamo alle dodici.”

Io: “Ah, e oggi cosa fai di bello?”

Silenzio.

Io: “Michi, sei ancora lì?”

Silenzio

Lui: “Sì.”

Io: “Allora, oggi cosa fai?”

Lui [con slancio]: “Il nulla assoluto.”

Segue un silenzio assoluto.

Mi faccio ripassare mia madre.

***

Samstagmittag. Als ich mit meiner Mutter telefoniere, höre ich im Hintergrund die Stimme meines Neffen Michele. Michele, der Bruder von Teresa, ist vierzehn Jahre alt.

Ich (frage meine Mutter): „Wer ist bei dir, Michele?“

Meine Mutter: „Ja, ich hole ihn ans Telefon.“ [ Zu Michele] „Michele, willst du Giovi Hallo sagen?“

Er nimmt den Hörer. Stille.

Ich: „Hallo Michi! Wie ist das Leben?“

Stille.

Dann er: „Gut.“

Stille.

Ich: „Bist du gerade von der Schule zurückgekommen?“

Stille.

Er: „Nein, samstags hören wir um zwölf Uhr auf.“

Ich: „Oh, und was machst du heute?“

Stille.

Ich: „Michi, bist du noch da?“

Stille.

Er: „Ja.“

Ich: „Und was machst du heute?“

Er [verschmitzt]: „Nichts, das absolute Nichts.“

Stille. Dann wird der Hörer an meine Mutter weitergereicht …

Maria Giovanna Tassinari leitet das Selbstlernzentrum am Sprachenzentrum der Freien Universität Berlin. Ihre Forschungsinteressen sind Autonomie von Lernenden und Lehrenden, Sprachlernberatung, Emotionen und Gefühle in Fremdsprachenlern- und lehrprozesse sowie in Beratungsprozessen.
Sie ist im wissenschaftlichen Board des Research Institute for Autonomy in Language Education, sowie Mitglied von Learner Autonomy Special Interest Group vom IATEFL und Autonomy Focus Group von Cercles.
Neben ihren wissenschaftlichen Publikationen hat sie auch einen privaten Blog.

https://www.sprachenzentrum.fu-berlin.de/slz/index.html
https://lasig.iatefl.org/
https://kuis.kandagaigo.ac.jp/rilae/
https://bloggiovi.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.