Postgeheimnis

von Boris Pfeiffer

Freitag ist ein Brief zurückgekommen, den ich an einen Jungen geschickt hatte. Er hatte mir zuvor über den Verlag geschrieben, dass er meine Bücher gerne liest und mich um ein Autogramm gebeten. Vom Verlag zu mir war der Brief eine gehörige Zeit unterwegs gewesen. Dann lag er noch ein paar Tage bei mir, ehe ich antworten konnte – und nun ist mein Brief wieder da mit einem dicken Poststempel, der Empfänger sei unter der aufgeschriebenen Adresse nicht bekannt. Ich bin noch nicht bereit aufzugeben. Aus unerfindlichen Gründen, bin ich sicher, der Junge wohnt dort.
Am Sonntag mache ich mich bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg nach Schöneberg. Das Glück will es, dass, als ich vor der angegebenen Adresse ankomme, eine Tür in den Hof offensteht und ein Vater mit seinem Sohn herauskommt. Bevor ich mich also daran mache, das Klingelbrett zu mustern, frage ich nach dem Briefeschreiber und erzähle dazu kurz meinen Anteil der Geschichte. Tatsächlich wohnt der Junge hier. Seinen Vornamen habe ich auch richtig geschrieben, nicht aber seinen Nachnamen. Ich habe ihn auf seinem Brief an mich nicht richtig entziffert. Der Vater des Freundes des Jungen nimmt mir den Brief ab. Nun wird er meine Antwort bekommen. Alle, die sich in diesem Moment auf der Straße gegenüberstehen, freuen sich sehr.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands (er schreibt z.B. die Drei ??? Kids) und Gründer des Verlags Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien dort zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedicht- und Bildband für Erwachsene Lockdown – ein C-Movie. Ende September 2021 erschien bei Harper & Collins der erste Band seiner neuen Kinderbuchreihe SURVIVORS, im Februar 22 der zweite Bad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.