Den Löffel abgeben

von Boris Pfeiffer

Meine Großmutter gab mir einen Zuckerlöffel. Er hat die Form einer Muschel. Er ist aus Silber. Er ist größer als jeder andere kleine Löffel, den ich kenne. Erst kleiner als ein Esslöffel. Aber ist größer als ein Teelöffel. Er ist einmalig. Meine Frau benutzt ihn gerne, um Joghurt zu essen. Sie liebt seine Form. Vielleicht isst sie auch Haferflocken mit ihm. Vielleicht nimmt sie mit ihm auch Honig aus dem Honigglas. Es gibt andere Honiglöffel, hölzerne, mit denen man den Honig aufdrehen kann, um ihn dann aufs Brot zu träufeln oder wohin immer man will. Aber meine Frau liebt den silbernen Zuckerlöffel für den Honig. Ich glaube, er wäre in der Versenkung verschwunden, wenn sie ihn nicht aus der Schublade geholt und in Benutzung genommen hätte. Sie benutzt den Löffel meiner Großmutter wirklich gerne. In ihren Händen sehe ich seine ganze Schönheit.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands, sein Werk in viele Sprachen übersetzt. Im Verlag Akademie der Abenteuer erscheint seine (dem Verlag den Namen gebende) Buchreihe um die Magie des Wissen und die Macht des Geldes Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedichtband Lockdown – ein C-Movie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.