Wider den aufrechten Gang

von Boris Pfeiffer

Er fühlte sich so. Das Blau vor ihm, der Sand darunter, ließen ihn auf die Knie sinken und er setzte die Hände davor. Auf allen vieren lief er ins Wasser. Sofort nach den Ellbogen wurde sein Bauch nass. Wenn man stand, haderte man mit den Hüften. So nicht. Er lief weiter. Gleich darauf war nur noch sein Kopf über Wasser, seine Schnauze. Über ihm flog eine Möwe rasend schnell. Und der Himmel. Die Kälte war nicht zu spüren. Es gab keine. Er war im Meer und das ganze Meer war um ihn und der Strand weit fort.

Boris Pfeiffer ist einer der meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands, sein Werk in viele Sprachen übersetzt. Im Verlag Akademie der Abenteuer erscheint seine (dem Verlag den Namen gebende) Buchreihe um die Magie des Wissens und die Macht des Geldes Akademie der Abenteuer. Zuletzt erschien zusammen mit der in Australien lebenden Malerin Michèle Meister der Gedichtband Lockdown – ein C-Movie. Im September erscheint bei HarperCollins der erste Band seiner neuen Kinderbuchreihe zum Überleben der Meeresbewohner im Klimawandel Survivors.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.