Kita-Gespräch

von Oleg Pfeiffer

Tore und Karl entdecken eine Spinne. Sie schauen sie lange an, legen sich zu ihr auf den Boden und untersuchen sie mit den Augen.

Tore: „Das ist eine Vogelspinne.“
Karl nickt bestätigend.
Antonia und Cecilia kommen dazu.
Tore: „Das ist eine Vogelspinne. Die hat ein Kreuz auf dem Rücken.“
Cecilia: „Ja, mein Vater sagt, dass es Vogelspinnen in Deutschland gibt.“
Antonia und Cecilia drehen sich um.
Tore: (laut, dass ihn alle hören): „Vogelspinnen essen keine Fliegen. Sie essen auch keine Käfer.“

Stille

Antonia: „Was essen sie dann?“
Tore: „Die essen Vögel!“

Antonia dreht sich um und begutachtet die Spinne nochmal.

Antonia: (in ungläubigem Ton): „Die kleine Spinne?!“
Tore: (im Brustton der Überzeugung): „Die können sich aufplustern, die werden riesig!“
Karl: (ebenso): „Ja, die bauen Netze aus ganz starken Seilen!“
Karl zeigt mit den Armen, wie groß und stark das Netz ist.
Antonia tritt einen Schritt zurück. Cecilia tritt neben sie. Beide schauen auf die Spinne.

Tore: „Wenn die sich aufplustern, werden die größer als ein Vogel.“
Cecilia tritt noch einen Schritt an die Spinne heran. Dreht sich dann kreischend um und rennt weg. Antonia tut es ihr gleich.

Erzieher: (steht vom Sofa auf): „Leiser bitte!“
Erzieher geht zur Spinne. Sie ist etwa halb so groß wie der Fingernagel eines kleinen Fingers, eher kleiner.

Erzieher: „Hmm“
Tore: „Das ist eine Vogelspinne. Die kann sich aufplustern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.